Dietesheimer Sportschützinnen gewinnen Silbermedaille mit der Luftpistole

20. Juni 2010 | Von | Kategorie: Hessenmeisterschaften, Neuigkeiten

Am neunten Wettkampftag der hessischen Meisterschaften der Sportschützen traten 3 junge Damen für die Schützengemeinschaft Mühlheim – Dietesheim mit der Luftpistole an. Geschossen wird der Wettkampf mit Druckluftpistolen im Kaliber 4,5 mm, verschossen werden Diabolos. Diabolos sind Projektile, der Name ist vom griechischen diabállô abgeleitet. Ein Flachkopf – Diabolo mit 4,5mm Durchmesser und einer Länge von 5,4mm wiegt zwischen 0,45 und 0,60 Gramm. Geschossen werden 40 Wertungsschüsse auf die 10 Meter entfernte Scheibe; das maximale Ergebnis beträgt 400 Ringe. Jasmin Zindel, Kathrin Klein und Claudia Arnhold hatten sich über die Kreis – und Bezirksmeisterschaft für die hessische Landesmeisterschaft qualifiziert. Die Zusammensetzung der Mannschaft kann unterschiedlicher nicht sein, Jasmin Zindel in ihrem fünften Wettkampfjahr, verfügt über zahlreiche Starts bis hin zur deutschen Meisterschaft als Juniorin. Kathrin Klein im zweiten Wettkampfjahr und Claudia Arnhold im ersten Wettkampfjahr.Entsprechend nervös ging sie in den Wettkampf. Dieses machte sich beim Probeschießen und den ersten Wettkampfschüssen bemerkbar. Sie startete mit 6, 7, 7 und 8. Sehr zur Freude ihres Trainers Thomas Baier fing sie sich dann aber und beendete die Serie mit 82 von 100 möglichen Ringen. In der zweiten Serie erzielte sie 86 Ringe, mit 4 x 7. In der dritten Serie leistete sie sich eine 6 und eine 7 und hatte trotzdem 85 Ringe. In der letzten Serie zeigte sie dann eine sehr gute Leistung und beendete den Wettkampf mit 91 Ringen. Zusammen hatte sie 344 Ringe aufzuweisen. Sie konnte sich damit gegenüber der Bezirksmeisterschaft nochmals um 7 Ringe steigern. Im Teilnehmerfeld der 64 Teilnehmerinnen belegte sich den 24. Platz.

Kathrin Klein startete ruhig und ausgeglichen. Sie schoss einen gleichmäßigen Wettkampf und absolvierte ihre Serien mit 85, 86, 88 und 86 Ringen. Am Ende hatte sie mit 345 Ringen einen Ring mehr als ihre Mannschaftskollegin und platzierte sich damit auf dem 23. Rang. 

Kathrin Klein

Einen ganz anderen Wettkampf absolvierte Jasmin Zindel. Sie ist die schnellst im Team und war bereits nach 37 Minuten fertig. Auf Grund ihrer Wettkampferfahrungen lies sie sich durch den Druck einer Landesmeisterschaft nicht beeinflussen und schoss ausgeglichene Serien von 84, 88, 85 und 88 Ringen. Leider verhinderten 3 weiße Schüsse ein besseres Abschneiden. Sie hatte am Ende ebenso 345 Ringe wie Kathrin Klein. Auf Grund der besseren letzten Serie von 88 für Zindel zu 86 für Klein, belegte Jasmin Zindel am Ende vor Klein den 22. Platz.  

Jasmin Zindel

In der Mannschaftswertung der Damenklasse traten 7 Vereine an. Auf Grund der Leistungen auf den Bezirksmeisterschaften war Dietesheim als sechste Mannschaft eingeladen worden. Die abgelieferte Mannschaftsleistung war sehr geschlossen, mit 344, 345 und 345 Ringe hatte die drei zusammen 1034 Ringe und übertrafen ihre bisherige Bestmarke von 1025 um 9 Ringe. Die Einstellung und die Leistungen der Damen wurden belohnt, sie belegten mit 6 Ringen Rückstand und 4 Ringen Vorsprung den zweiten Platz und bekamen die Silbermedaille überreicht.  

Die erfolgreiche Dietesheimer Damenmannschaft

Kommentare sind geschlossen