Rackensberger Gedächtnispokal 2. Runde

22. April 2011 | Von | Kategorie: Neuigkeiten

Mit 898 Ringen schoss sich die Truppe um Manfred Schmidt bis auf 2 Ringe an das Maximumergebnis heran. Gerda Faß und Paul Seidewitz schossen neben Reinhard Kohler (Neu-Isenburg) jeweils 300 Ringe. Bei Neu Isenburg fehlte Gerhard Kuschel wegen Krankheit, aber auch mit ihm hätte es nicht gereicht. Der Pokalverteidiger Rollwald verlor unerwartet gegen Egelsbach mit einem Ring, Gerhard Kiesel schoss 298 für Rollwald, Josef Lorenz für Egelsbach 299 Ringe. Langen I setzte sich gegen die 2. Mannschaft mit 891 : 883 durch, Dieter Trunz mit 298 und Hans Feind mit 297 waren die besten Schützen der Begegnung. In Offenthal
gewann die etwas bessere Mannschaft von Dreieichenhain I gegen Offenthal I in einer sehr schwachen Begegnung, wobei Erhard Staudenmaier mit 294 Ringen sich noch am besten zeigte. Hier der Bericht im Detail: Rackensberger_Pokal_2011_Runde_2.pdf. Das Halbfinale findet vom 9.-20.Mai 2011 statt.

Kommentare sind geschlossen