DM 2011 – Pistolennachwuchs gut – Karima Nagengast Deutsche Meisterin

27. August 2011 | Von | Kategorie: Deutsche Meisterschaften, Meisterschaften, Neuigkeiten

Das Nachwuchstalent Karima Nagengast hat alle Erwartungen bei den Deutschen Meisterschaften übertroffen. Am Freitagmorgen holt sich die Athletin der SGem Mühlheim-Dietesheim mit 25 Treffern den 2. Platz mit der Mehrschüssigen Luftpistole. In einem packenden Stechen musste sie sich diesen Platz aber erst gegen die treffergleiche Sarah Hand vom Pfälzischen Schützenbund erkämpfen. Nach drei Stechdurchgängen gab es immer noch keine Entscheidung. Im vierten Durchgang schießt Karima 4 von 5 Treffern. Ihre Gegnerin hat beim 5. Schuss eine Störung und bis dahin einmal daneben getroffen. Die Störung wird anerkannt und im nächsten Durchgang erreicht Sarah Hand 5 Treffern. In der Annahme, dass dies die Entscheidung sei, bricht im pfälzischen Lager bereits Jubel aus. Aber Schießleiter Dr. Alexander Degen muss den Jubel bremsen. Der bereits geschossene Fehler aus der Störungsserie zählt mit und daher ergeben sich ebenso wie bei Karima 4 Treffern. Ein weiterer Stechdurchgang ist erforderlich. Karima schießt 5 Treffer, ihre Gegnerin aus der Pfalz nur 3 Treffer. Karima holt sich den Vizetitel.

Ebenfalls mit am Start bei der Mehrschüssigen Luftpistole war Cora Dörr vom SV Klein-Welzheim. Sie schaffte 17 Treffern und landete damit auf Rang 15. Nikola Schubert und Florian Lauterbach gingen beide für die SG Tell Dietzenbach an den Start. Florian kam mit 19 Treffern auf Rang 32. Nikola erreichte mit einem Treffer mehr den 28. Platz.

Gut 6 Stunden später stand noch der Präzisionswettbewerb mit der Luftpistole auf dem Programm. Hier waren Frederik Löhr (SG Tell Dietzenbach) und erneut Cora Dörr und Karima Nagengast am Start. Frederick war als Erster an der Reihe und steigerte sein Ergebnis von der Hessenmeisterschaften nochmal um 4 Ringe. Mit den erreichten 172 Ringen schaffte er es auf Platz 35 im Gesamtklassement. Cora lieferte ebenfalls einen guten Wettkampf ab. Ringgleich reichten ihre 172 Ringen bei den Schülern weiblich für den 13. Platz.

Überfliegerin des Tages war hier allerdings Karima Nagengast. Nach einer sehr langsamen ersten Wettkampfhälfte lag sie mit 93 Ringen einen Ringen hinter der bis dahin führenden Carolin Ziert (Thüringer Schützenbund). Für die ersten 10 Wertungsschüsse hatte Karima bereits 30 Minuten, der nur 40 Minuten dauernden, Wettkampfzeit verbraucht. Nach dem Hinweis des Schießleiters: “Noch 10 Minuten” kam im Betreuerlager der 13jährigen dann doch etwas Nervosität auf. Zehn Schuss in zehn Minuten. Nach einem kurzen fragenden Blick nach hinten, nahm sie die zweite Serie in Angriff. Trotz Zeitstress hat sich Karima keine Blöße gegeben und mit 92 Ringen in der abschließenden Serie sehr gute  185 Ringe erreicht. Neben dem verdienten Titel als Deutsche Meisterin hat sie auch noch den Hessischen Rekord aus dem Jahre 2007 um 4 Ringe verbessert.

Kommentare sind geschlossen